06.12.2013: Herpersdorfer Weihnachtmarkt 2013

Herpersdorfer Weihnachtmarkt 2013

Wenn Sterne am Himmel leuchten, tritt ein wenig Licht in unser Herz........... Ein neuer Stern leuchtet über Herpersdorf und wacht über den Weihnachtsmarkt.

Der Gewerbeverein hat mit der Anschaffung des wunderschönen großen Sterns in der Mitte des Festplatzes ein weiteres Highlight zum Herpersdorfer Weihnachtsmarkt beigetragen. Dieses Jahr leuchtete er vom 6. bis 8. Dezember über dem Platz und brachte viele Kinderaugen zum strahlen und staunen. Ein erstaunliches Programm wurde auch wieder auf der großen Bühne präsentiert - konnte doch dieses Jahr erstmals der beliebte und bekannte Frankenbarde Jürgen Leuchauer für einige "Mundartstückla" gewonnen werden. Unsere hochdekorierte Dancing Yvi - Irish Dance vom Feinsten - hatte ihre kleinen Tanzschülerinnen dieses Jahr als ganz bezaubernde Weihnachtsgeschenke verpackt und es war wie immer faszinierend dabei zuzusehen, wie schnell die Füße beim Irish Dance fliegen können. Pünktlich zur Eröffnung des Marktes durch das 2. Worzeldorfer Christkind Sophia Schätzel schickte Frau Holle ein paar weiße Flocken und so war die vorweihnachtliche Stimmung perfekt. Zum musikalischen Gelingen des Wochenendes trugen unter anderem die Chorgemeinschaft Katzwang, der Gospelchor Worzeldorf, der Posaunenchor der Osterkirche und der Volkschor 77 bei. Verzückte Eltern lauschten ihren Kleinen im Chor der Max-Beckmann-Schule, der Max-Band oder der musik-meile. Eine wahre Bereicherung für das Programm waren auch die blitzsauber gespielten Töne der Katholischen Musikkapelle Kornburg und eines Jugendchors aus Eibach - REChord. Für das leibliche Wohl sorgten die Mitglieder des Gewerbevereins in den hübsch dekorierten Holzbuden mit Glühwein, heißem Caipirinha, Bratwürsten und Gulaschsuppe, Crepes und erstmals auch Baggers. Am Sonntag Nachmittag wurde das Kaffee/Kuchen-Zelt gestürmt und die leckeren selbstgebackenen Kuchen fanden ihre begeisterten Abnehmer. Unser Dank geht hier an die fleißigen Bäckerinnen für die leckeren Kuchenspenden. Die Mitglieder des Gewerbevereins stellen ihre Freizeit, hunderte unentgeltliche Arbeitsstunden und auch viel privates Equipment zur Verfügung um unserem Stadtteil diesen schönen Markt zu ermöglichen. Die Einnahmen werden in erster Linie zur Deckung der enormen Kosten verwendet und fließen dann auch in Form von Spenden an soziale Projekte wie Kindergärten, Hort und Schule zurück.